Hanf – ein besonderer Stoff

Hanf - ein besonderer Stoff„Hanf – ein besonderer Stoff“ so lautet die derzeit laufende Ausstellung in Friedrichsdorf (D). Sie zeigt die unterschiedlichsten Einsatzgebiete des wertvollen Rohstoffs. Mit Hanf dealt auch ein Seilermeister in Amstetten, der für seine Schnüre nur strapazierfähigen Hanf verwendet. Und eine Ernährungswissenschaftlerin aus dem Hanfthal hat ein besonderes Brot entwickelt; ein glutenfreies Gebäck aus Hanfsamen. Weiterlesen

Lämmlers Mona Lisa in St. Gallen

ueberland.bartholomaeus.laemmlerWie die Bauern ihre Welt über rund drei Jahrhunderte lang von Künstlern darstellen ließen, zeigt die Schau „Bauernkunst“ in St. Gallen (CH). Die Ausstellung gibt einen reichen Überblick, beginnend von bemalten Bohlenwänden der Frühzeit über die Toggenburger und Appenzeller Möbel-malerei im 18. Jahrhundert bis zur Sennturm-Malerei. Auch die Mona Lisa der Bauernkunst ist vertreten: Statt eines Porträts zeigt das Bild von Bartholomäus Lämmler allerdings eine belebte Viehweide. Das Werk nimmt eine Schlüsselstellung in der Entwicklung der Bauernkunst ein.

Die Ausstellung Bauernkunst. Appenzeller und Toggenburger Bauernmalerei von 1600 bis 1900 ist noch bis 7. September 2014 im Kunstmuseum St. Gallen zu sehen.

Foto: © Stefan Rohner

Bartholomäus Lämmler: Viehweide unter Kamor, Hohem Kasten und Staubern, 1854

Über Land ins Gespräch kommen

ueberland.Almut Linde_DM#34.1.1Das Leben auf dem Land hat oft wenig damit zu tun, wie es in Hochglanz-magazinen oder heimeligen TV-Sendungen gerne vermittelt wird. Statt Idylle und romantischer Verklärtheit hat das Land mit Problemen wie Landflucht, Überalterung oder eingeschränkten Chancen am Arbeitsplatz zu kämpfen. Dennoch bedeutet das Leben auf dem Land nicht provinzielle Kulturferne. Das beweist u. a. das Dorf Grube, wenn es am kommenden Wochenende zum Schauplatz einer sehenswerten Ausstellung über das Leben auf dem Land wird. Weiterlesen

Land Wirt Schaft

Es ist schon ein Paradoxon: Wäh- rend immer mehr Bauern ihre Höfe aufgeben und immer mehr Ackerland Bauland weicht, setzt die neu erwachte Sehnsucht nach Landleben und Tradition einen Kontrapunkt. Diese zwei unter-schiedlichen Strömungen werden in der Ausstellung „Land Wirt Schaft“ in Sursee (Schweiz) zum Thema gemacht. Die Schau zeigt die Veränderungen der Landwirt-schaft in der Produktion auf und widmet sich dem Strukturwandel. In Videos werden Bauern porträ-tiert, die  ganz unterschiedliche Wege einschlagen, um weiter bestehen zu können. Als Gegenpol dazu die „neuen“ Landbewohner, die mit  Leidenschaft das Paradies am Land für sich entdecken. Die dritte Ebene der Ausstellung bilden Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte, die eine Zukunft der Landwirtschaft skizzieren.

„Land Wirt Schaft“ ist bis 16. September zu sehen im Sankturbanhof Sursee, Theaterstraße 9, 6210 Sursee/Kanton Luzern

Foto: © Georg Anderhub

Tische aus altem Brot

Tische aus altem Brot; genau genommen aus alten Baguettes, die sonst weggeworfen werden. Mit diesem Brot-Projekt möchten die Designer Gosia und Tomek Rygalik (Studio Rygalik) auf die Massen von Lebensmitteln hinweisen, die bei uns im Müll statt auf dem Teller landen (siehe auch den über_Land-Beitrag „Im Müll statt auf dem Teller“). Die Brot-Tische wurden auf der Vienna Design Week im Vorjahr ausgestellt und haben unter Weiterlesen

Schweine in der Stadt

Sind Ihnen in der Stadt schon mal Schweine entgegen gekommen? So ein Quatsch? Wenn Sie derzeit in Wien unterwegs sind, dann kann Ihnen das durchaus passieren: Im Rahmen der Vienna Art Week bringen die Künstler Mollner & Schorsch noch bis 18. November die Schweine in die Stadt, machen ihr Büro zu einem Schweinestall, gehen mit den Schweinen spazieren, zeigen ihnen die Stadt, die Menschen, Autos, den Naschmarkt. Die Künstler bringen – ganz sowie über_Land – das Land in die Stadt, heben die Grenzen zwischen Stadt und Land auf.
Weiterlesen

Regionale Lebensmittel in der Stadt

Wie kann ökologische Landwirtschaft in der Stadt funktionieren? Welche Freiräume bedarf es, um regionale Lebensmittel anbauen zu können? Wie müssen Häuser, Straßen und Plätze geplant werden, damit gesundes Essen in der Stadt gute Voraussetzung zum Wachsen findet? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Wanderausstellung „Die Produktive Stadt/Carrot City“, die 2009 an der Ryerson Universität in Toronto initiiert wurde. Die Ausstellung ist bereits viel gereist: Nach Stationen in New York City, Montreal und Casablanca ist sie ab 30. September in Berlin zu sehen, danach in München.
Regionale Lebensmittel im städtischen Raum, in der Gemeinschaft, am Gebäude, auf dem Dach – diese Bereiche thematisiert „Die Produktive Stadt/Carrot City“, die von Mark Gorgolewski, June Komisar und Joe Nasr kuratiert wurde. Die Schau richtet sich an Architekten und Städteplaner ebenso wie an Stadtbauern oder UrbanFarmer. Und an alle, die sich für zukünftige Entwicklungen der Stadt interessieren und für die Möglichkeiten der urbanen Landwirtschaft.
Bleibt zu hoffen, dass die Ausstellung nach ihrem Deutschland-Aufenthalt den Weg nach Wien und Zürich ebenso findet. Denn auch in diesen beiden Städten ist urbane Landwirtschaft immer mehr im Kommen, wie auf so manchem Blog-Eintrag von überLand nachzulesen ist. Der Anbau regionaler Lebensmittel ist längst zu einem Stadtthema geworden; und zeigt sich in unterschiedlichsten Formen: Vom Gemeinschaftsgarten bis hin zum Guerilla Gardening spannt sich der Bogen. Guerilla Gardening verkörpert was Verbotenes. Wohin sich die Guerilla Gardener entwickelten, wie weit ihre Aktionen reichen – mit diesen Themen beschäftigt sich in kurzer Zeit ein eigener Blog-Eintrag auf überLand. Stay tuned.

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.carrotcity.org

Termine:
30. September 2011, 18.30 Uhr: Ausstellungseröffnung und Symposium, Architekturmuseum, TU Berlin, Straße des 17. Juni 150, UG
8. November 2011, 18.00 Uhr: Ausstellungseröffnung und Symposium,
Immatrikulationshalle, TU München, Arcisstraße 21, EG

Photo: Eagle Street Rooftop Farms at the East River, Greenpoint, Brooklyn; fotografiert von Joe Nasr

Zur Ausstellung erscheint das gleichnamige Buch:
Carrot City
Creating Places for Urban Agriculture
Mark Gorgolewski, June Komisar, Joe Nasr
Verlag: The Monacelli Press
ISBN-10: 1580933114
ISBN-13: 978-1580933117