Bauern ums Eck

Bauern ums EckHochlandrinder- und Schneckenzucht – und das direkt in der Stadt Wien? Gehörte die Landwirtschaft früher zum Stadtbild, so wird sie heute (stadtplanerisch gesehen) an den Rand gedrängt. Dennoch gibt es in Wien um die 630(!) Betriebe und ca. 5700 Hektar der Stadt werden landwirtschaftlich genutzt. Und das vorwiegend mit einer breit gefächerten Nischenstrategie. Das Buch „Wiener Stadtbauern“ zeigt die „Bauern ums Eck“ und gibt einen guten Überblick darüber, dass es in der Bundeshauptstadt keineswegs an Nahversorgern mangelt. Weiterlesen

Food Empathy: Mehr als nur gemeinsam essen

Food EmpathyNachhaltig leben bedeutet auch, sich gesünder und bewusster zu ernähren. Die Geschichten in dem Buch „Raus aufs Land“ erzählen von Menschen, die ihren persönlichen Weg gefunden haben, im Einklang mit der Natur zu leben und dabei Tiere und Umwelt zu schonen. Weiterlesen

Selbstversorger mit Verantwortung

Selbstversorger Markus BognerMarkus Bogner ist Bauer. Nicht Bauer aus Tradition, sondern aus Leidenschaft. Seine Bio-Landwirtschaft hoch über dem Tegernsee ist eigentlich zu klein, um davon als Landwirt leben zu können. Er beweist das Gegenteil: In dem Buch „Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen“ nimmt er den Leser mit auf die Reise zu seinem „Boarhof“. Weiterlesen

Inspiration für Aufständische

Inspiration für AufständischeDie 5000-Seelen-Gemeinde Mals in Südtirol hat sich ein großes Ziel gesetzt. Sie möchte die erste Gemeinde Europas werden, die den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft verbietet. Angeführt von charismatischen Querdenkern fordert die Gemeinde die Allianz, bestehend aus Bauernbund, Landesregierung und Agrarindustrie, zum Kampf heraus. „Das Wunder von Mals“ ist ein lesenswertes Buch und zugleich eine Inspiration für Aufständische in aller Welt. Weiterlesen

Weihnachtstipp (2): Fische aus dem Norden

Fische aus dem Norden

„… aber schon beim zweiten Wurf biss ein riesiger Kabeljau an. Im Ernst! Na ja, vielleicht war er nicht ganz so groß, aber für einen 6jährigen Jungen war das ein Riesenfisch und ein Erlebnis, das man so schnell nicht mehr vergisst.“ Mikkel Karstad, einer der ungewöhnlichsten Köche Dänemarks (Süddeutsche Zeitung), Foodstylist und Blogger („We you they ate“) erzählt im Vorwort dieses unglaublich schönen Buchs über sein Kindheitserlebnis, als er in Sachen Fisch „anbiss“.
Weiterlesen

Weihnachtstipp: Kochen á la Gordon Ramsay

Kochen á la Gordon Ramsay

Die Weihnachtszeit ist bekanntlich eine ruhige und besinnliche Zeit. Attribute, die nicht unbedingt auf den hochdekorierten Michelin-Koch Gordon Ramsay zutreffen. Weltweit bekannt aus den TV-Shows „Hell’s kitchen“ und „Kitchen Nightmares“ brüllt er sich quer über die Töpfe hinweg und spart dabei nicht mit dem ihm „F….“-Wort. Weiterlesen

Kuhstall wird bestes Haus 2016

Kuhstall wird bestes Haus

Ein kleines Dorf inmitten der Uckermark (Brandenburg/Deutschland). Dort stand ein riesiger, verlassener Kuhstall. Vor rund 140 Jahren errichtet, war dieser Bau zur damaligen Zeit ein hochmodernes Gebäude. Später wurde der Stall für zwei Siedlerfamilien samt Vieh umgebaut. Die eine Hälfte hat nun der Berliner Architekt Thomas Kröger neugestaltet und reiht sich damit unter die besten „Häuser des Jahres 2016“. Weiterlesen

Ziegenglück und Weihnachtszauber

weihnachtsziegeWeihnachten steht vor der Türe. Und für Sie, liebe Leserinnen und Leser, habe ich eine kleine Über- raschung vorbereitet. Wenn Sie herausfinden, welche Ziege auf dem Foto zu sehen ist, dann schreiben Sie doch Ihre Antwort in die Kommentarzeile. Unter den richtigen Antworten wird ein Exemplar des Buches „Seltene Nutztiere der Alpen“ von Günter Jaritz verlost.

Viel Glück, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Ihre Barbara Kanzian