Die Deantnerin – urbane Hütte in den Bergen

Deantnerin

Ein Ausflug in die Salzburger Berge lohnt sich. Nicht nur wegen der schönen Landschaft und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten, sondern die Berge locken auch immer mehr mit spannender Architektur.Ein architektonisches Kleinod habe ich während meines letzten Schiurlaubs in der Hochkönig-Region entdeckt. Es ist eine neugebaute Schihütte oberhalb von Dienten im Bereich der Bürglalmbahn. Die „Deantnerin“, so heißt die Hütte, besticht durch ihre klare, zeitgemäße Form. Satteldach, Holz und „Herzerlstühle“ im Inneren verbinden auf angenehme Weise Tradition mit Moderne. Das Herzstück bildet eine großzügige Lounge mit Bar und offenem Kamin. Auf der vorgelagerten, großzügigen Sonnenterrasse lässt es sich – wenn es das Wetter zulässt – ausruhen und genießen.

DeantnerinFernab vom Alpenkitsch

Geplant wurde die Deantnerin von Hasenauer.Architekten aus Saalfelden (Salzburg). Auch die Küche trägt das Konzept dieser Schihütte im urbanen Stil weiter: Statt traditioneller Gerichte gibt es Slow Food auf „Deantnerisch“: Deantnerburger und Vitellotonnato eröffnen Geschmacksfreuden über regionale Grenzen hinweg.

Fernab vom Alpenkitsch ist den Architekten gemeinsam mit den Eigentümerfamilien Burgschwaiger und Grammer ein Vorzeigeprojekt gelungen, das neue Wege im Tourismus beschreitet.

Alle Fotos: ©Barbara Kanzian

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>