Die Kuh: Eine Hommage

Die Kuh Werner Lampert BuchWer hätte das gedacht? Als die Überländerin vor acht Jahren die Kuh als Testimonial für über_Land wählte, stand es noch gut um den Paarhufer. Heute häufen sich die bad news um dieses liebenswerte Wesen. Vom Klimakiller bis zum Touristenschreck – es ist Zeit für eine Hommage. Werner Lampert legt eine vor. Und was für eine!

„Wenn Sie eine Kuh im Netz sehen und daneben lesen Sie über_Land, dann sind Sie auf meiner Website gelandet. Dort gibt es viel über städtische Landwirtschaft und Vertical Farming. Daneben helfe ich Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen im Netz bekannt zu machen“. Die Kuh ist nicht nur ein optischer Eyecatcher für die Überländerin, sondern sie ist wichtiger Teil ihrer Elevator-Speech.

Dem Himmel so nah

Lag noch zu Friedrich Nietzsches Zeiten das „Himmelreich bei den Kühen“, ist das Tier inzwischen medial in Ungnade gefallen. Immer wieder wird vorgerechnet, für welche klimakillenden Eigenschaften sie verantwortlich ist. Jeder Furz und Rülpser ein Supergau an Ausstoß von Methan. Und wenn dann noch Soja im Futtertrog landet, verschlechtert sich die Klimabilanz um ein weiteres.

Die Kuh Werner Lampert Hommage

Das jüngste Urteil, wonach ein Bauer als Eigentümer einer Kuh auf einer ihm gehörigen Tiroler Alm schuldiggesprochen wurde und deshalb für den Tod einer niedergetrampelten Touristin verantwortlich sei, erweist auch der Kuh keine guten Dienste. Der Vorfall ist tragisch – das steht außer Zweifel. Deswegen hat schon im Vorjahr die Landwirtschaftskammer eine Imagekampagne gestartet, um die Sicherheit auf der Alm zu gewährleisten. Schauspieler und Bauer Tobias Moretti gibt darin praktische Tipps gegen Kuhattacken.

Poetin der Natur

Ja, es ist Zeit für eine Hommage. Der Pionier für Bio-Produkte, Werner Lampert, legt eine vor. Sie ist rund vier Kilo schwer und strotzt vor Schönheit. Auf 482 Seiten (!) werden die unterschiedlichen Rassen dargestellt. Eine geografische Karte zeigt zu Beginn jedes Kapitel deren Verbreitung; Charakterbeschreibungen und Besonderheiten porträtieren die Tiere. Und es sind vor allem diese wunderbaren Fotos der Kühe von vielen verschiedenen Fotografen aus der ganzen Welt, die dieses Buch einzigartartig machen.

Die Kuh Werner Lampert Herde
Werner Lampert hat eine innige Beziehung zu den Tieren. Er selbst hat in jungen Jahren Kühe gehütet und ihnen dabei alles mitgeteilt, was ihn bewegte. Er erzählt in dem Buch, dass unsere Entwicklung ohne diese Tiere nicht möglich gewesen wäre. Er erzählt von der Seele dieser Tiere. Und er möchte eine Botschaft mitgeben: „Ohne Rinder wird unser Leben nicht enden, aber ohne sie wird es viel, viel ärmer.“

Werner Lampert
Die Kuh
Eine Hommage
teNeues
ISBN 9-783961-711789

über_Land

Der Blog über_Land beschäftigt sich mit innovativer Landwirtschaft in der Stadt und auf dem Land. Themen wie Urban Farming, Vertical Farming, Aquaponic stehen genauso im Vordergrund, wie innovative Landwirte, die mit ihren Betrieben neue Wege der Lebensmittelproduktion einschlagen. Der Blog ist seit 2011 online. Gründerin und Herausgeberin ist Barbara Kanzian. Erfahren Sie mehr über sie auf ihrer Unternehmens-Website.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>