Gimpel und Räuber Hotzenplotz

Singvögel

Alle Jahre wieder: Die Freude über den Frühling, die wärmeren Temperaturen und das allmorgendliche Vogelgezwitscher, das einen Tag so richtig gut beginnen lässt. Um unsere heimischen Singvögel besser bestimmen zu können, hat Klaus Kamolz ein feines, kleines Büchlein vorgelegt.

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn werden in diesem kleinen Büchlein die gefiederten Musikanten – von der Amsel bis zum Zilpzalp – vorgestellt. Die 25 Stimmkünstler werden jeweils mit einem Foto, ihren Merkmalen, Lebensweisen, Gesängen, volkstümlichen Namen und Wissenswertem liebevoll präsentiert.

So erfährt der Leser über die Imitationskunst der Amsel, die Einsatzsirenen oder Handyklingeltöne täuschend echt nachahmen kann. Oder warum Gartenbaumläufer an Pinguine erinnern und was der Gimpel mit dem Räuber Hotzenplotz zu tun hat.

Darüber hinaus gibt es noch praktische Tipps vom Autor, wie man die Meistersinger in den eigenen Garten lockt.

Das Büchlein ist ideal für Einsteiger der Vogelbeobachtung und kann auch aufgrund seines Formats gut mitgenommen werden. Es ist aber auch für jeden Vogelliebhaber ein perfektes Mitbringsel.

Klaus Kamolz, Singvögel; Heimische Arten und wo sie zu finden sind; Servus Verlag; ISBN-13 9783710401749

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>