Der „Schnidahahn“ feiert sein Revival

ueberland.schnidahahnHaben Sie schon mal von einem „Schnidahahn“ gehört? Nein? Dann sind Sie bestimmt nicht alleine! Diesen seltenen „Hahn“ gibt es nämlich nur in der Buckligen Welt, dem „Land der tausend Hügel“ im Südosten Niederösterreichs. Dort hat man sich ganz dem Genuss verschrieben. Was das allerdings mit dem „Schnidahahn“ zu tun hat … … ist leicht erklärt. Früher wanderten die „Schnida“, die Schnitter, als Taglöhner von Hof zu Hof und halfen bei der Getreideernte. Viel Geld haben sie dabei nicht verdient, aber sie bekamen zumindest reichlich Essen und Trinken. Neben der traditionellen kräftigen Suppe und den fetten Bauernkrapfen wurde oft auch ein junger Hahn serviert: der „Schnidahahn“.

Gemeinsam, statt einsam

In Erinnerung an diesen alten Brauch laden ab 23. Juni bis Mitte Oktober zahlreiche Bauern, Gasthäuser und Restaurants der Buckligen Welt zu Bradl-Musi und Mostschank, zu genussvollen Wanderungen, zum Schloss-Brunch oder zu Festen beim Mostheurigen.

Geboren wurde dieses aufstrebende kulinarische Projekt von den über 80 Mitgliedern, die unter der Dachmarke „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ auftreten. Diese Initiative gibt es bereits seit 11 Jahren und wird von regionalen Gastronomen, landwirtschaftlichen Direktvermarktern, Fleischerbetrieben, Bäckereien, Konditoren und Bierbrauern getragen.

Vorrangige Ziele dabei sind die Erhöhung der Wertschöpfung, die bessere Vermarktung der regionalen Produkte sowie die Erhaltung der Lebensqualität und der Arbeitsplätze in der Buckligen Welt. ueberland.bucklige.welt

Dass das „Land der tausend Hügel“ nicht nur kulinarisch, sondern auch von seiner Landschaft viel zu bieten hat, zeigt der Film „Die Schnidahahnroas – eine ungewöhnliche Reise durch die Bucklige Welt“, eine Kulturgeschichte der Region und ihrer Bewohner. Der Film stellt aber vor allem die Faszination dieser Landschaft in den Mittelpunkt und macht Lust, die Bucklige Welt mit ihren Genüssen bald persönlich kennen zu lernen.

Der nächste Sendetermin ist am 17. Juli 2013 in 3SAT um 12.25 Uhr.

Als erste Veranstaltung des Schnidahahn 2013 findet ein Bauernbrunch im Gasthaus Buchegger in Tiefenbach bei Krumbach statt. 23. Juni ab 11 Uhr

Foto (1): Gemeinsame Region Bucklige Welt

Foto (2): Wiener Alpen in Niederösterreich, Fotograf: Franz Zwickl

 

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

4 thoughts on “Der „Schnidahahn“ feiert sein Revival

  • 14. Juni 2013 um 16:40
    Permalink

    Vielen Dank für den TV-Tipp. Muss ich mir heute Abend gleich zur Aufnahme abspeichern.

    Antwort
    • 14. Juni 2013 um 18:16
      Permalink

      Hallo Daniela, ein schöner Film, eine schöne Landschaft, tolle Schmankerl: Viel Spaß mit der Buckligen Welt.

      Antwort
  • 25. Juni 2013 um 14:21
    Permalink

    Der Brunch beim Buchegger war ein toller Erfolg – das Gasthaus wurde regelrecht gestürmt! Echt lecker und reichlich war das Buffet! Alle Termine zum Schnidahahn findet man übrigens unter http://www.bucklkorb.at

    Antwort

Hinterlasse einen Kommentar zu Eva Maria Samek Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>