Sepp Eisl wird Biolandwirt des Jahres 2018

Biolandwirt des Jahres Sepp Eisl

Biolandwirt des Jahres: Sepp Eisl

Oh ja! Darüber schreibt die Überländerin gern. Der österreichische Biobauer Sepp Eisl ist Biolandwirt des Jahres geworden. Und der Vorarlberger Tobias Ilg wurde mit dem Titel „Landwirt des Jahres“ ausgezeichnet. Doppelter österreichischer Erfolg also beim Ceres Award 2018 – der höchsten landwirtschaftlichen Auszeichnung im deutschsprachigen Raum. Gestern wurden die Preisträger in Berlin geehrt. 

Sepp Eisl war 17 Jahre alt, als er nach einer Alternative zum Milchvieh suchte und sich dabei zwei Schafe und ein paar Lämmer kaufte. Mit viel Pioniergeist entschloss er sich, die Schafmilch selber am eigenen Hof zu verarbeiten. Heute stehen auf dem „Seegut Eisl“, einem über 500 Jahre alten Bauernhof am Wolfgangsee (Salzburg), 140 Ostfriesische Milchschafe auf der Weide. In der eigenen Hofkäserei wird die Schafmilch zu naturbelassenen Qualitätsprodukten wie Frischkäse, Joghurt, Fruchtmolke und auch zu Schafmilcheis (Eisl Eis) verarbeitet. Alle Produkte werden nach eigener Kreation handwerklich in Bio-Austria-Qualität hergestellt und an langjährige Stammkunden aus Gastronomie und Einzelhandel beliefert.

Nachhaltig wirtschaften

Für die Produktion werden ausschließlich erneuerbare Energien verwendet. Das eigene Biomasse-Heizwerk wird mit Hackschnitzeln und einer thermischen Solaranlage betrieben und versorgt neben dem „Seegut Eisl“ samt Campingplatz auch zehn umliegende Nachbarhäuser. In der Käserei befindet sich der erste Speiseeis-Pasteur Österreichs, der mit Solarwärme betrieben werden kann. Die Verpackung der Schafmilchspezialitäten ist biologisch abbaubar oder wiederverwendbar. Außerdem setzt Familie Eisl bei den verwendeten Rohstoffen auf 100% Bio.

Energielandwirt Tobias Ilg

Energielandwirt Tobias Ilg

Unter die 30 Finalisten hat es auch der aus Vorarlberg stammende Tobias Ilg geschafft. Nominiert in der Kategorie „Energielandwirt“ konnte er den Gesamtsieg für sich erzielen und wurde zudem als „Landwirt des Jahres“ ausgezeichnet.

Die Überländerin gratuliert herzlichst!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>