Hungrige Urban Farmers

Für viele Urban Farmers und Stadtbauern hat die „beste Zeit“ des Jahres bereits begonnen. Mit Gummistiefel und Schaufel geht’s zum Acker, Feld oder Garten, um in die Welt der Pflanzen, Blüten und Stauden eintauchen zu können. Die Stunden vergehen mit der erdigen Arbeit wie im Flug, aber irgendwann hört man ihn: Der Magen macht sich durch lautes Knurren bemerkbar; Zeit also für eine Mahlzeit. Warum aber jetzt den so lieb gewonnenen Ort verlassen, um seinen Hunger zu stillen? Warum nicht gleich an Ort und Stelle ein Gericht zubereiten? Mit der mobilen Outdoor-Küche von Studiomama der Designerin Nina Tolstrup wird dieser Traum wahr. Die Küche hat alles, was zum Kochen im Freien dazu gehört: Mit einem Gas-Kochfeld, Schneidebrett und Stauraum für Geschirr, Besteck und Zutaten wird das Kochen zum Kinderspiel. Die Frischwasserzufuhr erfolgt direkt über den Gartenschlauch. Und das Abwasser wird unter der Spüle in einer Gießkanne gesammelt und kann weiter verwendet werden.

Die Küche besticht durch ihr einfaches Konzept und ihre reduzierten Formen. Und sie macht Lust, die selbst geernteten Früchte und Gemüse gleich vor Ort in wunderbare Gerichte zu verwandeln.

Fotos: Studiomama

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

2 thoughts on “Hungrige Urban Farmers

  • 12. April 2012 um 21:26
    Permalink

    Ich bin ganz begeistert von Deinen Beiträgen! Ich bräuchte nur viel meh Zeit zum Lesen :-)))

    Antwort
    • 16. April 2012 um 07:49
      Permalink

      Liebe Ellja, danke für Deine aufmunternden Worte.

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>