Ein Bio-Marktstand mit Persönlichkeit

Auch bei unserem Nachbarn Tschechien sind biologisch angebaute und regionale Lebensmittel längst ein zentrales Thema. Dort gibt es u. a. die Grünen Märkte – ein neuer Zusammenschluss von Bio-Landwirten. Ihnen liegt nicht nur die Qualität am Herzen sondern sie wollen auch optisch sofort als Grüne Märkte erkannt werden. Also wandten sie sich an die tschechischen Architekten, editarchitects, die zu einem spannenden Ansatz eines Corporate Identity fanden. Für die Architekten war es besonders wichtig, die persönliche Beziehung der Bauern zu ihren Produkten und ihren Kunden darzustellen. Einen Marktstand zu gestalten, der Persönlichkeit widerspiegelt. Hinter der Theke steht eben nicht ein austauschbarer Verkäufer, sondern einer, der seine besten Produkte bietet, den Kunden berät und neben Landwirt auch Freund ist. Niemand abstrakter, sondern jemand, dem wir vertrauen können.

Umgesetzt wurde diese Idee mit „Urban Almara“. Zu den Öffnungszeiten steht der Landwirt in der Mitte seiner mit Produkten gefüllten Regale; daneben eine große Tafel, auf der die persönlichen Angebote angeschrieben sind. Die Tafel trägt die persönliche Handschrift des Landwirts, lädt den Kunden zum Stand und signalisiert Vertrauen. Praktisch auch, dass dieser Marktstand – aus Gründen von Vandalismus – versperrt werden kann. Die Tafel wird einfach auf die Regalseite geklappt, abgesperrt und fertig.

Urban Almara ist so entworfen, dass ein einzelner Stand für sich stehen kann oder dass mehrere Stände im Verbund angeordnet werden können und so eine größere Einheit bilden. Ohne jedoch dabei die Persönlichkeit jedes einzelnen Marktstandes aufzugeben. Und werden die Stände im Kreis angeordnet, dann ergibt sich in der Mitte ein großer Lagerraum für Kisten, Flaschen o.ä..

Eine prima Sache: Das gemeinsame Auftreten und Kooperieren stärkt den einzelnen. Denn wie wir alle wissen: Es kann sich nicht jeder Landwirt neben Anbau, Produktion, Veredelung auch noch um das richtige Marketing kümmern. Da ist es doch mehr als willkommen auf vorhandene Ressourcen zurückgreifen zu können. Mit Urban Almara haben die Grünen Märkte einen spannenden Ansatz zum gelungenen Auftritt gefunden. Ich persönlich freue mich auf ähnliche Projekte aus D-A-CH, um darüber zu berichten.

Die Projekt verantwortlichen Architekten: Juraj Calaj, Lenka Míková, Vítězslav Danda

Photos: Michal Šeba

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

2 thoughts on “Ein Bio-Marktstand mit Persönlichkeit

  • 10. Dezember 2012 um 13:37
    Permalink

    Sehr gelungenes Design. Gefällt mir richtig gut.
    Grüße aus dem Horrorgarten
    Anja

    Antwort
    • 10. Dezember 2012 um 14:34
      Permalink

      Liebe Anja, fein, dass es Dir gefällt. ich denke, dass dieser Entwurf auch richtig funktional und wohl überlegt ist. Wäre schön, wenn Marktstände auch bei uns zu einer Planungsaufgabe werden.

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>