Nur die Titanic ist untergegangen

GardenBridge_CREDIT_ArupGuerilla Gardeners werfen zwei Samenbomben in einen Fluss. Genauer gesagt in die Themse. Aus den zarten Kugeln entwickeln sich Keimlinge: Pflanzen beginnen zu sprießen und wachsen zu Sträuchern und Bäumen heran – ein richtiges Dickicht entsteht, das ganz nebenbei eine funktionale Brücke bildet. Eine Gartenbrücke, die bald schon realisiert werden soll. Den bildhaften Vergleich mit den Samenbomben verwendet der Designer Thomas Heatherwick gerne, wenn er von seiner Idee der GardenBridge erzählt. Die geplante Fußgängerbrücke in London soll 367 Meter überspannen und die Stadtteile South Bank und Covent Garden verbinden. Bis zu 30.000 Fußgänger werden täglich die Brücke nutzen. Für sie soll der Fußweg zu einem Erlebnis werden, der alle Sinne anspricht. Zwei kannelierte Pfeiler, eine Promenade mit Bänken und heimischen Pflanzen werden der Brücke ein ganz besonderes Aussehen verleihen. Heatherwick will mit seinem Entwurf ein Stück Natur in die Stadt bringen und mit dieser Konstruktion eine unmittelbare Anbindung an die Themse schaffen. GardenBridge_CREDIT_Arup

Der Garten selbst wurde vom englischen Gartengestalter Dan Pearson entworfen. Er nimmt die Besucher mit auf eine Reise in die Pflanzenwelt Großbritanniens und setzt dabei auf Vielfalt. Blühende Blumeninseln werden von schlängelnden Wegen erschlossen; Bäume, die eine Höhe von bis zu 15 Metern erreichen, bereichern den Gartentraum über der Themse. In der Mitte der Brücke können die großartigen Ausblicke nach St. Pauls genossen werden.

Gartenbrücke für Liebende

Es ist nicht nur eine Konstruktion mit grünen Elementen, sondern es ist in erster Linie ein Garten, der nebenbei eine funktionierende Brücke darstellt. Sie bietet auch lauschige und romantische Orte. So wie auf der Titanic, dem damals größten Schiff der Welt. Ganz vorne am Bug, wo sich Leonardo DiCaprio und Kate Winslet näher kamen. Wieder ein bildhafter Vergleich von Heatherwick, der sich auf seiner Brücke einfach mehr „Kate- und Leo Momente“ wünscht. GardenBridge_CREDIT_Arup

Liebende müssen sich noch ein bisschen gedulden, mit dem Brückenbau soll voraussichtlich 2015 begonnen werden.

Fotos: © Arup

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>