Kühe grasen Bilder

cowcam_das_buchWir schreiben die Zukunft der digitalen Landwirtschaft. Maisie, Lola, Fida oder Gurt fotografieren ihre Welt. Es sind Kamerakühe. Sie ziehen über die Weiden der Schweiz. In ihrer Kuhglocke eine Kamera, die alle 10 Minuten ein Bild macht vom schönen neuen Heidiland. Was wie Science Fiction klingt, ist bereits Realität. Erfinder der Cowcam ist Christoph Sigrist, Bauer vom Hümpelihof in der Nähe der Stadt Basel. Seit sieben Jahren ist er mit cowcam.ch unterwegs, hat über 20.000 Fotos von Bauernhöfen und Alpen archiviert, alle von Kühen fotografiert. Die Fotos wirken teilweise wie von einem anderen Stern: Der Betrachter sieht (wie im Bild) eine angeschnittene braune Schnauze, die eher einem außerirdischen Brownie zu gehören scheint. Oder ein mächtiger Kuhhinterteil vor imposantem Schweizer Alpen Panorama erzeugt einen außergewöhnlichen Blick auf die Landschaft. Und ein unheimlicher Kuhschatten, der die restliche Herde zu verfolgen scheint, erzeugt Nervenkitzel wie in einem Krimi.

Mit diesen außergewöhnlichen Fotos und mit Porträts über die Kamerakühe und deren Halter will Sigrist nun ein Buchprojekt starten. Auch dafür wählt er einen für Landwirte noch ungewöhnlichen Weg. Über wemakeit, einer Crowdfunding-Plattform, können Interessierte das Projekt in Form eines Buch-Vorverkaufs unterstützen und so einen wesentlichen Teil der Produktionskosten finanzieren. Wer einen größeren Betrag spendiert, lernt beispielsweise eine Kamerakuh persönlich kennen und feiert mit Bauer Sigrist und Team die Herausgabe des Buches.

Die Zukunft der digitalen Landwirtschaft hat bei Bauer Sigrist längst begonnen. Kamerakuh Lola freut’s, denn Geduld ist nicht ihre Stärke.

Foto: © Kamerakuh Gurt

 

 

Tweet about this on Twitter0Share on Google+4Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>