Ein Buch über eine besondere Ziege

ueberland.konrad-kupferhalsEs ist ein Kinder- buch. Ein ganz besonderes. Und nicht nur Kinder werden damit eine große Freude haben. Konrad Kupferhals ist eine Ziege. Eine ganz spezielle. Konrad ist eine seltene Kupferhalsziege. Aber gerade deswegen wird er von den anderen, schwarzen Ziegen verspottet. Konrad ist deswegen sehr traurig und beschließt schweren Herzens den Bauernhof zu verlassen. Er möchte erst dann zurückkehren, wenn das Fell seines Halses schwarz ist. Auf seiner Reise trifft er auf einige besondere Tierarten: z. B. auf Mimi, die Diepholzergans, oder auf das Wollschwein Mathilda, dessen Sohn Ferdinand der Ziege hilft, schwarz zu werden – ein Versuch, der ordentlich daneben geht. Am Ende kehrt Konrad wieder auf seinen Bauernhof zurück und eines darf verraten werden: Er ist ein ganz anderer als zu dem Zeitpunkt, an dem er ihn verließ.

Der Autor Philippe Ammann weiß, wovon er erzählt. Er ist Biologe und leitet den Tierbereich bei ProSpecieRara, der Schweizer Organisation, die sich für seltene und bedrohte Tierarten einsetzt. Die lustigen und reizenden Zeichnungen stammen von der Illustratorin Vera Eggermann. Insgesamt ist dieses Buch mit seiner liebevoll erzählten Geschichte samt stimmigen Zeichnungen einzigartig. So wie die Tierrassen, die darin vorkommen.

Philippe Ammann, Vera Eggermann

Konrad Kupferhals

Verlag Atlantis

ISBN-10: 3715206489

ISBN-13: 978-3715206486

 

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

2 thoughts on “Ein Buch über eine besondere Ziege

  • 12. Mai 2013 um 09:44
    Permalink

    Ich finde Konrad aus einem weiteren Grund sehr sympathisch. Er frisst Löwenzahn! Vielleicht werde ich ihn mir für meinen Garten holen.
    Oder wie wäre es, wenn man Nacktschnecken mit Vorliebe für Löwenzahn züchten könnte? Damit sie nicht nur die Blüten und zarten Blätter meiner kleinen Gemüsepflänzchen anknabbern.
    Liebe Grüße
    Elis Fischer

    Antwort
    • 13. Mai 2013 um 12:14
      Permalink

      Liebe Elis,
      ein Konrad im Garten wäre mir auch sympathisch. Damit der Arme nicht allein wäre, würde ich ihm eine Konradine zur Seite stellen. Ein hübsches Pärchen und der Löwenzahn ist gegessen.

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>