Krongarten: Adventures in the frontyard

Die Krongasse hatte Besuch. Vier Wochen bespielte Evalie Wagner als erste Artist in Residence das Hinterland samt zugehörigem Krongarten. Im offenen Atelier mit Grünfläche blitzten die Ideen und der Projekttitel – „Adventures in the frontyard“ wurde kurzerhand zum Programm. Im kleinen Vorgarten tummelten sich Gäste, zufällige Besucher und Erdäpfelkäfer. Sommernächte voller langer Gespräche, mit den Füßen im Gras und dem Kopf voller neuer Gedanken folgten. Mitten in der Stadt wucherten nebst Minze und Basilikum die neuen Projektideen. Unter anderem „Jardin ajeno“, eine Arbeit mit der kolumbianischen Künstlerin Andrea Posada. Anhand von Fotos, Malerei und Zeichnungen versuchen sich die Künstlerinnen dem Garten der jeweils anderen anzunähern. Der fremde Garten als Ort für implizierte Vorstellungen und Assoziationen, zu einem Land und einer Kultur. Später werden immer mehr KünstlerInnen aus verschiedenen Ländern zu diesem Austausch eingeladen, bei dem am Ende ein kleines Buch entstehen wird. Eines der weiteren Projekte ist den wilden Tieren in Wien gewidmet, die durch den modernen Landbau immer mehr in die Stadt drängen. Für Evalie Wagner geht’s vorerst wieder zurück aufs Land und in die Berge, bevor sie sich in neue Abenteuer stürzt. Clemens Wolf

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>