Die wollen doch nur spielen

ueberland.2.aktionstagWenn Schüler, Lehrer und Eltern an einem gemeinsamen Strang ziehen, dann sind Veränderungen möglich. So geschehen am 21. Juni als der Aktionstag „Die wollen doch nur spielen“ über die Bühne ging. Dabei wurde das Ende einer Sackgasse in eine lebendige, grüne Zone verwandelt: Statt parkender Autos spielten und tanzten Kinder auf der Straße, statt Blech und Abgasen gab es Pflanzen und Kuchen. Die Volksschule Corneliusgasse ist eine typische innerstädtische Schule in Wien. Pausen können hier aufgrund fehlender räumlicher Angebote meist nur drinnen verbracht werden. Gleich gegenüber der Schule gibt es das verkehrsberuhigte Ende einer Sackgasse, das ausschließlich parkenden Autos vorbehalten ist. So entstand die Idee, einen Aktionstag zu veranstalten, der diesen sonst grauen Straßenteil in eine blühende, lebendige Stadtoase verwandelt. Initiiert wurde diese Aktion von der Landschaftsplanerin Doris Haidvogl und ueberland.3.aktionstagdem Architekten Jakob Dunkl (Querkraft Archi-tekten), deren Kinder ebenfalls die Cornelius- gasse besuchen. Ermöglicht und unterstützt hat die Aktion die Schuldirektorin Birgit Baku, Eltern halfen dabei, und die Kinder waren an der Umsetzung und Dekoration ganz maßgeblich beteiligt: So entstand eine Gasse, die nicht mehr wieder zu erkennen war. Schöne Bäume sorgten für das notwendige Grün, bunte Bänder brachten „Feierstimmung“, eine Drehorgelspielerin begleitete musikalisch und die Popcornmaschine wurde nicht nur von den jungen Aktionisten gerne besucht.

ueberland.papierbaumNeben den grünen Bäumen gab es auch solche aus Karton von Papertown. Die vollständig aus Papier gefertigten Exponate wurden extra für diesen Event gestaltet. Philipp Blume, der schon so manchen Event mit seinen Papierskulpturen ausstattete, zeigte sich von der Reaktion der Kinder auf seine Bäume begeistert. Sie wurden förmlich in Beschlag genommen, die Äste ab- und wieder aufmontiert oder mit bunten Farben bemalt.

Der Aktionstag stieß insgesamt nicht nur bei den Besuchern auf volle Begeisterung. Auch die Bezirksvorsteherin und die Grünen seien sehr interessiert, den Platz umzugestalten, so einer der Initiatoren Jakob Dunkl. Nun wird auf eine schnelle Realisierung eines Stufenplanes gehofft, der bereits im Jahr 2014 die Autofreiheit der Gasse vorsieht. Dann sollen die ersten Bänke und Topfbäume folgen. Und vor allem die Kinder, die doch nur spielen wollen …   ueberland.5.aktionstag

Der Aktionstag „Die wollen doch nur spielen“ wurde von „die Gumpendorfer”, „Bezirksvorstehung in Mariahilf”, „Wien unser Zuhause” und „Gebietsbetreuung Stadterneuerung” mitgetragen.

Alle Fotos: © Christoph Örley
Foto (Papierbaum): © Markus Steinbichler

image001

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>