NYC 1 Urban Farm vor Füßen der Freiheitsstatue

Battery Urban FarmSollte die Freiheitsstatue einen Abstecher nach Manhattan machen, trifft sie als erstes auf gesundes Gemüse aus dem Park. Dort an der Südspitze der Insel gibt es seit drei Jahren die Battery Urban Farm mitten in der City. Das geschäftige Treiben auf der Farm zeigt, dass der Trend längst zu einer Bewegung wurde. Vor allem in New York. Es gibt viele Gründe, New York City zu besuchen. Sei es die faszinierende Skyline, das pulsierende Leben rund um die Uhr oder die zahlreichen Restaurants, die so wie ihre Besitzer nicht vielfältiger sein können. New York ist aber auch die Stadt der Urban Farmers. über_Lands erste Station war die Battery Urban Farm auf der Südspitze Manhattans.

Die Battery Urban Farm ist für New-York-Besucher nicht zu verfehlen. Prominent liegt sie zwischen 9/11 Memorial und dem Hafen, von dem die Schiffe zur Freiheitsstatue nach Ellis Island in See stechen. Acht Studenten des Millennium Gymnasiums hatten 2010 die Idee, direkt im Battery Park eine eigene UrbanFarm anzulegen. Gedacht, getan. Die Battery Conservancy erkannte darin die Möglichkeit, Schulkindern mehr Grünflächen in Battery Urban Farmder Innenstadt zur Verfügung zu stellen und unterstützte ab sofort diesen Plan. Von da an ging es rasch an die Umsetzung. Mit 4.000 Bambus-stöcken zur Einzäunung und 352 Kubikmeter organischen Bodens entstand an der Südspitze Manhattans der Battery Bauernhof.

Von der Einzelinitiative zur großen Bewegung

Was mit der Initiative von acht Studenten begann, hat sich von Jahr zu Jahr zu einer  richtigen UrbanFarming-Bewegung entwickelt. Im Vorjahr waren es bereits rund 2.700 Schüler aus 50 Schulen, die die Battery UrbanFarm besuchten. Oft haben die Schulen eigene Beete, die sie bebauen und pflegen. Andere besuchen die Farm aus Gründen der Vermittlung: Vorrangiges Ziel dieses Bildungsbauernhofes ist es, die Kinder New Yorks zu Battery Urban FarmBattery Urban Farm

einer gesünderen Ernährung heranzuführen. Außerdem soll die Battery Farm als Motor für weitere essbare Gärten in New York und auf der ganzen Welt dienen. Und nicht zuletzt soll das Thema des Umweltschutzes aufgegriffen und ein breiteres Bewusstsein für Nachhaltigkeit geschaffen werden.

Die Battery Urban Farm praktiziert ökologischen Anbau

Hunderte von freiwilligen Helfern, Anrainern und Studenten betreiben hier Battery Urban Farmverantwor-tungsbewusste Abfallwirtschaft und praktizieren ökologischen Anbau. Die Erträge des Bauernhofs in Form von Lebensmitteln gehen an zwei öffentliche Schul-kantinen und an zwei Suppen-küchen in der Stadt.

Gerade in der westlichen Welt, wo Fettleibigkeit und ernährungsbedingte Krankheiten um sich greifen und viele Kinder die unterschiedlichen Gemüsearten in ihrer natürlichen Form nicht mehr kennen, spielt der Garten eine ganz wichtige Bedeutung. Nicht nur als Bildungsort, sondern vor allem auch als Genussort, um Dinge mit seinen Händen auszuprobieren, mit seinen Augen zu sehen und mit Genuss schlussendlich zu verspeisen. Jeder Stadt bitte ihre Battery Urban Farm. Battery Urban Farm

Alle Fotos: © Barbara Kanzian

Infos: Die Battery UrbanFarm liegt auf dem Gelände des Battery Parks, der mit seiner 10 Hektar großen Fläche zu einem der ältesten Parks der Stadt zählt. Die Farm ist von April bis November geöffnet.

 

 

 

 

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>