Lebendiges, grünes Kleinod

ueberland.green.boxMan muss schon genau hinsehen, um hinter all diesen Pflanzen ein Häuschen auszumachen. Aus einer ehemaligen, grauen Garage entstand ein grünes Kleinod, das heute seinen Bewohnern als idyllischer Rückzugsort in den rätischen Alpen dient. Anstatt die Fassade zu renovieren, entschieden sich die Architekten Act_Romegialli das Gebäude der Natur zu überlassen. Heute wird die Green Box von vollen Reben und blühenden Pflanzen zur Gänze bedeckt. Im Inneren der Box finden die Gartengeräte Platz und in der kleinen Küche können die frischen Früchte und Gemüse sofort verkocht werden. Im angrenzenden kleinen Esszimmer genießen die Bauherren samt Freunden die Leckereien aus dem Garten.

ueberland.2.green.boxUm den Garagen-Charakter zu erhalten wählten Act_Romegialli für das Innere bewusst einfache und raue Materialien: verzinkter Stahl für die Küche, Lärchendielen für die Böden und einfache Rohre für die Wasserversorgung.

Die großen Fenster- und Türöffnungen holen die Natur direkt ins Innere der Box ohne sich dabei den Raum zu überhitzen. Dafür sorgt die reiche Bepflanzung, die gleichzeitig als natürliche Beschattung dient.

ueberland.4.green.boxDie Verwand- lung von der tristen Garage in ein idyl- lisches Wochen-endhaus  ist voll aufge- gangen. Ähnlich einem Kokon, der sich in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt, hat die ehemals graue Garage das Wesen eines grünen Kleinods angenommen, das mit all seinen Pflanzen zu einem lebendigen Gebäude wird.ueberland.3.green.box

 

 

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>