Chelsea Fringe begrünt Wien

Chelsea Fringe, WehrgasseDer weltweite Trend des Urban Garde- ning macht auch vor Wien nicht Halt. Im Gegenteil: Im Frühjahr wird die Chelsea Fringe die Donaume-tropole in einen blü- henden Hot Spot verwan- deln. Noch bis Ende März sind Stadtgärtner, Guerilla Gardener und Blumenfreunde eingeladen, ihre Ideen für dieses alternative Gartenfestival einzureichen.Das alternative Gartenfestival Chelsea Fringe stammt aus London und wurde als Ergänzung zur traditionellen Chelsea Flower Show ins Leben gerufen. Ihr Erfinder Tim Richardson, Autor, Journalist und Landschaftstheoretiker, betont, dass innerhalb des Festivals jedes Projekt erlaubt ist: „Hauptsache, die Projekte sind spannend und legal“. Für das heuer schon zum zweiten Mal in Wien durchgeführte Festival können noch bis 31. März Gartenideen eingereicht werden. Ob das ein Männertoilettegarten oder ein Bierdosenrecyclinggarten (beide in London realisiert) bleibt der jeweiligen Kreativität des Verfassers überlassen.

Wiener Urban Gardening-Pioniere

Das Projekt Krongarten – über_Land-Lesern bestens bekannt – war im Vorjahr ein Wiener Vertreter der Chelsea Fringe. Der Krongarten wurde auf einer Parkplatzfläche von zwei Fahrzeugen als UrbanFarm gestaltet und diente als Spielfläche für Kunst und Kultur.

Nur ein paar wenige Gehminuten entfernt, möchte in diesem Jahr die Stadtspionin das Nachbarschaftsprojekt „Wiesen auf der Wieden“ innerhalb der Chelsea Fringe starten. In der Phorusgasse sind die Nachbarn aufgerufen, Fensterbrette und Gehsteige mit Pflanzen zum Blühen zu bringen. Für alle, die mitmachen wollen, gibt es heute abends einen ersten Informationsabend.

Auch nur wieder ein paar wenige Gehminuten entfernt, bringen seit Jahren schon die Bewohner der Wehrgasse ihre graue Straße zum Blühen (siehe Foto). Die Initiative begann ursprünglich mit der Gestaltung eines Hinterhofgartens. Von dort ging es vor das Haus auf den Gehsteig. Die Nachbarn – angesteckt vom Pflanzfieber – machten mit und die Straße entwickelte sich zu einem kleinen Boulevard.

Bei der Chelsea Fringe sind alle Projekte willkommen: ein neuer Obstbaum im öffentlichen Raum, ein Nachbarschaftsgarten oder ein Seedbombing-Event. Hauptsache das Projekt bringt Wien zum Erblühen und macht die Stadt ein Stückchen lebenswerter.

Ideen einreichen

Die Chelsea Fringe Vienna findet vom 17. Mai bis 8. Juni 2014 in Wien statt. Bis 31. März 2014 können Einzelpersonen ihre Ideen für dieses Gartenfestival einreichen. Es stellt selbst keine finanziellen Mittel oder Veranstaltungsorte zur Verfügung, sorgt aber für  Öffentlichkeitsarbeit, bietet internationale Vernetzung und hilft bei der Vermittlung zwischen Projektträgern.

Projekteinreichung, Info: Anita Duller anita.duller@uni-ak.ac.at, Tel. +43-664-43 00529

Wiesen auf der Wieden – 1. Infoabend
Do, 13. März 18:30 Uhr
im Cafe „Die Süße“
Phorusgasse 8
1040 Wien

Foto: © Barbara Kanzian

 

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>