Nachlese: Zweiter über_Land-Future Food-Talk

Martin Grassberger (li.) und Thomas Weber

Chronische Krankheiten wegen unserer Ernährung? Das war das Thema beim 2. über_Land-Future Food Talk am 28. Jänner in der Wiener Schraubenfabrik. Zahlreiche Gäste, ein mitreißender und informationsreicher Vortrag sowie zahlreiche kritische Fragen machten den Abend zu einem vollen Erfolg. Der Vortragende Martin Grassberger sprach über sein Buch „Das leise Sterben: Warum wir eine landwirtschaftliche Revolution brauchen, um eine gesunde Zukunft zu haben.“ Die anschließende Diskussion leitete Journalist und Herausgeber Thomas Weber. Abgerundet wurde der Abend mit einer Weinverkostung des Bio-Weinguts Weiss aus Gols (Burgenland).

In Kooperation mit dem Residenzverlag fand der 2. über_Land-Future Food-Talk ganz im Zeichen unserer Ernährung statt. Der Arzt, Humanbiologe und Autor Martin Grassberger beantwortete den Zusammenhang zwischen der rücksichtslosen Zerstörung der Natur und der Entstehung von chronischen Krankheiten. Und welche Auswege gibt es aus dieser globalen Gesundheitskrise?

zweiter über_Land-Future Food Talk
Interessiertes Publikum beim 2. über_Land-Future Food Talk in der Schraubenfabrik (Wien).

Gestörtes Mikrobiom und chronische Krankheiten

Beim zweiten Future Food-Talk erhielt das Publikum nicht nur geballtes Wissen, sondern auch Tipps, was jeder bei sich selbst verbessern kann. Schuld an chronischen Krankheiten sei nämlich das gestörte Verhältnis zwischen Mensch und angeborenem Mikrobiom, welches das Ökosystem unserer Erde widerspiegelt. Doch wie kann dieses Mikrobiom eigentlich gestärkt werden? (Lesen Sie dazu auch unsere Buchbesprechung) Martin Grassbergers Buch „Das leise Sterben“, das vor wenigen Tagen den Preis als „Wissenschaftsbuch des Jahres“ in der Kategorie Naturwissenschaft/Technik erhielt, brachte tiefe Einsichten. Im Anschluss an den Vortrag diskutierte Biorama-Herausgeber Thomas Weber mit Grassberger über die Auswege aus dieser globalen Gesundheitskrise. Dabei wurden auch persönliche Fragen geklärt, wie beispielsweise: Was isst ein Gesundheitsexperte eigentlich so zum Frühstück?  

zweiter über_Land-Future Food Talk
v.li.n.re.: Journalist und Herausgeber Thomas Weber, Autor Martin Grassberger, über_Land-Gastgeberin Barbara Kanzian und Claudia Romeder, Verlagsleiterin des Residenz Verlages.

Bücher und Wein

Auch die Buchhandlung Tiempo Nuevo war an diesem Abend vertreten. Mit aufliegenden Exemplaren vom Buch „Das leise Sterben“ konnten die Gäste vor Ort durch die Bücher blättern und sich inspirieren lassen. Ausklang fand der Abend bei einem guten Glas Wein des Bioweinguts Weiss aus Gols (Burgenland). Passend zum Abend waren die Weine nicht nur vegan, fructose- und sorbitgeprüft, sondern auch „hysteriefree“ – ihr Histamin-Restwert liegt unter 0,1 mg/l.

über_Land bedankt sich herzlich bei Martin Grassberger, Thomas Weber und dem Residenzverlag für das Zustandekommen dieses spannenden Abends. Danke auch an das Weingut Weiss für die Bereitstellung der Weine. Und ganz besonders freuen wir uns über das zahlreiche Kommen des Publikums und die packende, anregende Diskussion.

Save the date

Der dritte über_Land-Future Food-Talk findet am 31. März 2020 statt. Dabei geht es um Insekten als Proteinquelle. Ort: Schraubenfabrik, Lilienbrunngasse 18, 1020 Wien; Beginn: 19 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.