Sortenrarität Blauhilde in der City

P1010519Wiener Stadtgärtner dürfen sich freuen. Endlich ein Shop mitten in der Stadt, der in Punkto Pflanzen (fast) alles erfüllt. Das Sortiment des Arche Noah pop-up Store ist ziemlich genau auf jene zugeschnitten, die speziell ihre Balkons und Terrassen grüner und essbarer gestalten wollen. Ein Lokalaugenschein.Nur ein paar wenige Gehminuten von meinem Büro entfernt, befindet sich der Arche Noah pop-up Store, der heute um 10 Uhr eröffnet wurde. Ich nütze also meine Mittagspause, um mir den Shop näher anzusehen. Zwischen Schönbrunner Straße und P1010527Wiental gelegen, betritt man ihn über einen Hinterhof-Eingang. Es ist ein urbaner Ort mit bunten Graffities an der Fassade, die U-Bahn-Trasse gleich nebenan. Im hellen, freundlichen Verkaufsraum selbst findet sich eine Bücherecke mit ausgewählter Literatur, Regale mit Saatgut und Sortenraritäten, nicht zuletzt leere Schachteln. Eine davon nehme P1010522ich mir gleich, um damit ins Freie zu gehen. Ja, und dort warten sie schon: Jungpflanzen von Kräutern, Salat, Gemüse oder Erdbeeren. Ich konzentriere mich völlig auf die Paradeiser-Pflanzen, eine Auswahl bei diesem Angebot zu treffen, ist schwer. Nur die freundliche Frage der Verkäuferin „Kann ich Ihnen helfen?“ unterbricht meine völlige Fokussierung auf die wunderbaren Pflänzchen.P1010520

Endlich entscheide ich mich: die gelbe Johannisbeere, Justens Zuckertomate, Black Jerry, gelber Dattelwein und Naama müssen mit. Daneben entdecke ich noch eine mir unbekannte Erdmandel, auch sie kommt in die jetzt nicht mehr leere Schachtel. Auf dem Weg zur Kassa sehe ich dann noch Stangenbohne Blauhilde und Radieschen Grazer Treib. Auch sie wollte ich schon immer ausprobieren.P1010528

Mit den Pflanzen begebe ich mich auf den Nachhauseweg. Der Besuch im Store hat sich gelohnt, aus diesem gewöhnlichen Donnerstag wurde doch noch ein besonderer.

Info: Der pop-up Store hat von 9. April bis 16. Mai 2015 geöffnet, jeweils von Donnerstag bis Samstag; von 10 bis 18 Uhr; genaue Anreisen für Fahrrad, Auto und öffentliche Verkehrsmittel sind auf der Arche Noah-Site genau beschrieben. 

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

2 thoughts on “Sortenrarität Blauhilde in der City

  • 11. April 2015 um 19:15
    Permalink

    Toller Tipp, danke! Ich wohne ja mittlerweile leider nicht mehr in Wien, habe den Artikel aber gleich mal an meine Freunde weitergeleitet.

    Antwort
    • 13. April 2015 um 09:03
      Permalink

      Liebe Daniela, danke für’s Weiterleiten. Vorbeischauen lohnt sich allemal.

      Antwort

Hinterlasse einen Kommentar zu Ueberlaenderin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>