Ganz ohne Romantik

Einfach ist ihr Anblick nicht zu ertragen. Neun grossformatige Fotos (2 x 1,5 Meter) transportieren ein Landleben, mit dem man sich nicht gerne auseinandersetzt; ein Leben, das Unmut verbreitet. Unter dem Titel „Tirol isch lei Oans“ zeigt das Künstlerkollektiv God’s Entertainment von 28. 1. bis 30. 1. Im Wiener WUK Tabuthemen: Man muss sich beinahe überwinden, den betrunkenen Postler, der auf der Landstraße zusammenbricht, näher anzusehen. Es geht nicht mehr weiter bei ihm, sein Ausdruck ist das wahre Elend. Ein weiteres Foto zeigt einen einheimischen Schilehrer, der sich mit seiner russischen Schülerin im Schnee vergnügt. Es geht um stolze Jäger, deren hämisches Grinsen Aggressionen auslösen. Diese provokanten Fotos sind keine einfache Kost, aber sie räumen mit Klischees auf und geben einen kräftigen Anstoss, sich mit dem Landleben neu auseinanderzusetzen.
Foto: WUK

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>