Aus dem Tisch gewachsen

ueberland.picnyc.1 Aus dem Tisch gewachsenInnovative Landwirtschaft in der Stadt, am besten gleich in der Wohnung. Auf dem picNYC Tisch der Haiko Cornelissen Architekten wächst echtes Gras im Arbeits-, Ess- oder Wohnzimmer. Mit diesem Möbel drehen sich auch gewohnte Sitten um. Das Verschütten von Wasser wird plötzlich kein Problem mehr, sondern eine notwendige Handlung um das Wachstum zu gewährleisten. Die Frage ist nur, wie wird das gute Grün gepflegt und geschnitten? Mit einem Rasenmäher? Nachdem es noch keinen Tisch-Rasenmäher gibt (sollte es diesen geben, dann bitte um Hinweise) wird das Grün mit der Schere geschnitten. Ob Sie dafür eine Nagelschere oder eine Haarschere verwenden, geht aus der Beschreibung nicht weiter hervor. Natürlich hängt das Grün dieses Tisches von der Wartung, Pflege, Sonneneinstrahlung und Jahreszeit ab. Mit einem grünen Daumen lässt sich vermutlich das ganze Jahr über das frische Grün erhalten.

ueberland.picNyC.2 Aus dem Tisch gewachsenDieses Konzept ist erweiterbar und lässt andere Naturerlebnisse in der Wohnung wahr werden: Blumen, Kräuter oder sogar Gemüse lassen sich mit diesem Tisch umsetzen. picNYC Tisch bildet auf alle Fälle einen neuen Schnittpunkt von Natur und Stadt und bietet Urban Farmer ein weiteres Einsatzfeld für ihre Pflanzaktionen.

Photos: Haiko Cornelissen Architekten, Amsterdam, New York

Dieser Beitrag wurde unter Design veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Aus dem Tisch gewachsen

  1. Wikingerhort Oberhausen sagt:

    … nur solange schön, bis die lieben Krabbeltierchen ihn gefunden haben. ;-)

    • überLand sagt:

      auf google+ hat eine Kommentatorin gemeint, die Tischbeine in Wasserbehälter zu stellen, dann könnten die Ameisen nicht rauf. Wäre auszuprobieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>