Eine unsichtbare Brücke

ueberland.bridge.221 Eine unsichtbare BrückeIm Jänner wurde auf über_Land die Moses-Brücke vorgestellt http://www.ueber-land.eu/brucke-niederlande-ro-ad-architekten/. Eine aufmerksame über_Land-Leserin hat sich aufge-macht, um diese Brücke für sich zu erforschen. Doch dieses Vorhaben war schwieriger als gedacht. Lesen Sie selbst, wie es Ilona Pfeifer dabei erging.Aufgrund der tollen Beschreibungen haben wir letztes Wochenende einen Ausflug zur moses bridge gemacht: Halsteren ist ein Dorf und wir sind gut gelaunt herumgefahren und haben ein Flüsschen gesucht (Brücke = Flüsschen dachten wir) Aber da war nur ein riesig breiter Fluss in der Nähe auf dem große Schiffe fuhren, das konnte es nicht sein.
Die Holländer sind freundliche Menschen, also haben wir zwei gefragt. Moses bridge, Moses Brücke, Water line, kannte keiner. Auf einer Landkarte im Dorf haben wir auch nach gesehen. Nichts. Ein Holländer fragte, was wir suchen und schickte uns in den nächsten Ort. Da war nur eine normale Brücke. Dann versuchte ich meinen Sohn anzurufen, damit er im Internet nach der genauen Adresse sucht. Nichts. Dann habe ich meinen Papa angerufen, damit er nach der genauen Adresse suchen kann. Nichts. Zurück in Halsteren haben wir einen Feuerwehrmann gefragt, ob er besagte Brücke kennt. Nichts.
Dann sind wir zum Rathaus gefahren, um nachzufragen. Die freundliche holländische Rathausfrau kannte diese Brücke nicht.
Im Internet zeigten wir ihr dann die Bilder der Brücke. Hatte sie noch nie gesehen.
Aber sie rief eine Kollegin an und die kannte die Brücke!
Also gaben wir die Adresse ins Navi ein (Halsteren) und fanden die Moses bridge.

ueberland.ilona .pfeifer Eine unsichtbare BrückeDa waren ein menschenleerer Parkplatz, kleine Hügel, ein Wäld- chen und eine Karte der nahen Umgebung. Auf der Karte stand nichts von der mit dem Architektur- preis ausgezeich- neten Brücke. Wir erinnerten uns dann, dass auf dem Foto, im Internet, ein Hügel zu sehen war und erklommen einen der kleinen Hügel. Zufällig guckte mein Mann dann in eine Ecke. HA!!!!!!! Da war sie!!!!!

Man geht einige Holzstufen herunter über eine Holzbrücke und einige Holzstufen wieder hinauf. Wenn man in der Brückenmitte steht, sieht man rechts und links das Wasser, es ist ca. 50 cm tief und voller Algen. Ich bin 168 cm groß, die Brücke geht mir bis zur Brust.
Es war nicht der Renner!!!!
Aber wir hatten trotzdem einen schönen Tag.

Text und Foto (2): Ilona Pfeifer, Foto (1): RO & AD Architekten

Dieser Beitrag wurde unter Design veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Eine unsichtbare Brücke

  1. Hallo!
    Netter Artikel, allerdings wären die Koordinaten der Brücke recht hilfreich, damit Lesern wie mir eine ähnliche Irrfahrt erspart bleibt.
    Bittedanke. :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>