Stylisher Stall für trendige Stadthühner

StadthühnerStellen Sie sich vor, Sie könnten vier Stadthühner auf Ihrem Balkon oder auf Ihrer Terrasse halten. Und immer wenn Sie ein frisches Ei brauchen, gehen sie einfach hinaus und schauen nach, ob die Hühner eines legten. Und das mitten in der Stadt! Der Traum vom Urban Farmer mit Hühnerhaltung könnte bald auch bei uns Wirklichkeit werden. Vorausgesetzt Sie haben einen kleinen Garten oder einen Balkon, ausreichend Platz für einen Stall und die Verordnungen müssen es natürlich erlauben. Die New Yorker Architekten RAAD haben bei diesem Stall nicht an Luxus für die Stadthühner gespart: Raumhohe Fenster, ein solarbetriebener Ventilator für die warmen Monate und vier geräumige Einheiten mit beeindruckender Aussicht sorgen für Wohlbefinden. Aber auch an die funktionale Handhabung haben die Architekten gedacht: Die Glasschiebetüre gewährleistet eine einfache Reinigung.

Neben diesem Hühnerstall für Urban Farmers beschäftigen sich RAAD Architekten immer wieder mit der Frage, mehr grüne Räume in der Stadt zu schaffen. Mit ihrem Konzept „The Lowline“ möchten sie den weltweit ersten unterirdischen Park wachsen lassen. Und das mit Hilfe von innovativer Solartechnik.

Urbane Landwirtschaft ist im Vormarsch, Stadtgärtner auf den unterschiedlichsten Kontinenten pflanzen, ernten und genießen die Früchte. Auch die Hühnerhaltung in den europäischen Metropolen wird immer mehr zu einem Thema. Gelebt wird das beispielsweise schon im Londoner Farm:Shop, wo die Stadthühner am Dach residieren, die Fische im Cafe unterwegs sind, das Gemüse im Besprechungszimmer gezogen wird und die Pilze im Keller nur so wuchern.

Gackert es bei Ihnen am Balkon auch schon? Oder noch Zukunftsmusik? Es muss ja nicht gleich dieser stylishe Stall sein, aber schön wär’ er schon.

Foto: © RAAD Architects

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>