Fruchtbare Erde für gesunde Lebensmittel

Terra PretaMit Klimagärtnern die Welt retten und gesunde Lebensmittel produzieren hat sich das folgende Buch zum Inhalt gemacht. Als Grundelement dient eine äußerst fruchtbare Erde: Schwarzerde oder Terra Preta do Indio, wie sie die Portugiesen nennen. Dieser Erde werden wundersame Eigenschaften zugeschrieben.  Auch „Wundererde“ wird sie genannt. Vielleicht ein bisschen übertrieben. Doch schon die Ureinwohner am Amazonas wussten diese fruchtbare Erde herzustellen. Heute erfreut sich Terra Preta einer wachsenden Fangemeinde, die auf die zahlreichen Vorteile verweist. Die Erde soll beispielsweise auf möglichst kleinem Raum hohe Ernteerträge sichern, Kleinbauern unabhängig von teurem Dünger, giftigen Pestiziden oder Gentechnik machen oder eben den Klimawandel entscheidend mildern. Letzteres erklärt sich darin, dass Kohlenstoff in Form von Pflanzenkohle dauerhaft im Boden gespeichert wird – quasi als fruchtbarer Speicher von Nährstoffen und Wasser.

Jeder von uns kann Terra Preta herstellen

Und wie das geht, erklärt das Autorenteam ganz genau. Gleich vorweg: Jeder von uns kann Terra Preta herstellen. Neben einer fundierten Gebrauchsanweisung erzählt das Buch über Erfahrungen von Gärtnern und Landwirten, die sie bei ihren Terra-Preta-Projekten machten. Unterschiedlichste Geschichten sind hier zusammengetragen, die informieren, weiterhelfen oder einfach nur amüsieren: Man erfährt über die Anfänge der Little Donkey Farm bei Peking, einer solidarischen Landwirtschaft, oder über die Bäume als Regenmacher in der Steppe Kolumbiens oder man wird in das Geheimnis der Klugscheißer am Hamburger Hauptbahnhof eingeweiht.

Man merkt auf jeder Seite, dass die Autoren ihr Handwerk verstehen: Ute Scheub, Politologin und Autorin, wendet seit Jahren erfolgreich die Terra-Preta-Methode an; Bodenkundler Haiko Pieplow lebt in einem abwasserlosen Bio-Solar-Haus nahe Berlin und Hans-Peter Schmidt gilt als Vordenker im Einsatz von Pflanzenkohle und hat in der Schweiz den ersten Terra-Preta-Weinberg weltweit angelegt.

Gleichgültig ob Sie in der Stadt oder auf dem Land gärtnern: Mit Terra Preta werden Sie nicht gleich die Welt retten, aber Sie schaffen sich damit fruchtbaren Boden und damit die beste Basis für gesunde Lebensmittel.

Ute Scheub, Haiko Pieplow, Hans-Peter Schmidt

Herausgegeben von der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis

Terra Preta; die schwarze Revolution aus dem Regenwald

Oekom Verlag

ISBN-10: 3865814077

ISBN-13: 978-3865814074

 

 

 

Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Facebook0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>