Eine UrbanFarm entsteht: der Krongarten

ueberland.01 Eine UrbanFarm entsteht: der Krongarten Im Wiener Bezirk Margareten sind Bäume Mangelware und nach Grünflächen muss lange gesucht werden. Einiges lässt sich aber auch hier zum Grüneren wenden. Mit viel Eigeninitiative ist es gelungen, dass ab 1. Juni die erste Wiener UrbanFarm in diesem innerstädtischen Bezirk entsteht: Der Krongarten darf wachsen. Ob die Anrainer mitwachsen werden, wird sich dabei noch zeigen. Ich war sehr überrascht, als mir Gudrun von hinterland eine E-Mail schrieb, in der sie mir erklärte, dass sie es nun tatsächlich geschafft hätten. Statt den Parkplätzen vor ihren Gassenlokalen dürfen sie ab 1. Juni eine UrbanFarm anlegen. Eine richtige, kleine UrbanFarm. Mit Rollrasen, Gemüse, Obst und Blumen. So wie man sich eben eine grüne Oase direkt inmitten der Stadt vorstellt. Und das in einem Bezirk, in dem Parkplätze als ein Heiligtum gelten. Statt grauen Parkplätzen wird es nun vom 1. Juni bis 15. September in der UrbanFarm sprießen, eine 10wöchige Grünzeit steht bevor. Der Krongarten wird wachsen.

Gemeinsam das Grün genießen

Gudrun lud mich in ihrer E-Mail zu einer Zusammenarbeit am Krongarten ein, die ich gerne annahm. Auf überLand soll die laufende Entwicklung des Krongartens festgehalten werden, in Fotos und Text. Und da hat sich der Krongarten für die nächsten Monate einiges vorgenommen. Ein Vorgeschmack: Vom Kochen über Design bis zur Kunstinstallation wird in dieser UrbanFarm ein breiter Bogen gespannt. Auf das Programm werde ich in einem der nächsten Blog-Einträge näher eingehen.

ueberland.02 Eine UrbanFarm entsteht: der Krongarten Am 1. Juni geht’s auf alle Fälle los: Interessierte mit oder ohne grüne Daumen sind herzlich zum gemeinsam Anpflanzen eingeladen. Hinterland stellt alte Obstkisten, gefüllt mit bester Erde, zur Verfügung. Darin kann nach Herzenslust gepflanzt werden, was das Zeug hält. Am besten die Pflanzen gleich mitbringen. Los geht’s übrigens am 1. Juni ab 15.30 Uhr. Die tägliche Pflege dieser Beete übernehmen zum einen die Besucher, zum anderen die Mitarbeiter von „LOK unverblümt“.

Wiener reif für die UrbanFarm?

Mein Teil wird es sein, den Krongarten in unterschiedlichen Stories auf über_Land zu zeigen. Ich möchte gerne die Reaktionen, Stimmungen und Meinungen, die dieser Garten auslöst, einfangen. Beteiligten und Besuchern des Krongartens mit über_Land eine Plattform zum gemeinsamen Austausch bieten. Auch Interessierten, die eine UrbanFarm initiieren wollen, Tipps verraten, was ankommt, was gut geht, was besser werden könnte. Oder auch schreiben, was gar nicht geht. Und jeder, der einen eigenen Beitrag zum Krongarten schreiben oder Fotos publizieren möchte, ist herzlich eingeladen, das auf über_Land zu tun.

Was mich persönlich an dem Experiment Krongarten reizt: Ob es gelingen wird, die Bewohner der Nachbarschaft für diese UrbanFarm zu gewinnen? Oder ob der Verlust einiger Parkplätze für den Zeitraum von zehn Wochen überwiegt? Sind die Wiener für ihre UrbanFarm reif? Oder wollen sie weiterhin ihre Autos nur gut geparkt wissen?

Darüber bald mehr. Ich freue mich auf Euren Besuch im Krongarten und auf über_Land. Und: Lasst es wachsen!

Die Initiatoren des Krongartens:

Hinterland: das Mode/Kunstlabel macht u. a. Stoffe mit Heimatidyllen, die gewohnte Klischees brechen.

Feinedinge* österreichisches Label mit Kollektionen aus Porzellan zu 100 Prozent Handarbeit.

LOK unverblümt: Beschäftigungsprogramm für Menschen, die aufgrund ihrer psychischen Probleme derzeit keine Möglichkeiten haben, am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Eröffnung: 1. Juni, ab 15.30 Uhr: Gemeinsames Pflanzen, Krongasse 20, 1050 Wien

beide Photos: Barbara Kanzian; Photo 1: Hier soll in wenigen Tagen der Aufbau des Krongartens stattfinden; Photo 2: Gudrun und die Obstkisten und die Blumen im Hinterhof von Hinterland.

Dieser Beitrag wurde unter Krongarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Eine UrbanFarm entsteht: der Krongarten

  1. Brigitte sagt:

    vllt. komme ich diesen sommer sogar wieder einmal in die gegend, dann schaue ich mir das gartl an. Auf alle fälle freue ich mich schon auf die berichterstattung hier.

    lg, brigitte

    • überLand sagt:

      Liebe Brigitte, es ist einiges in den nächsten 10 wochen an Kochen und Kunst geplant. Mal sehen, wie es angenommen wird. Ich freue mich natürlich auf Deinen Besuch hier auf überLand und dann im realen Garten vor Hinterland. lg Barbara

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>