2 Gedanken zu „Rettet-das-Dorf-Cover

  • 28. Juli 2020 um 17:03
    Permalink

    Hallo, na da stolpere ich ja in meinen Recherchen über eine tolle Website:) Ich lebe in Berlin mit meinen Kids und meinem Mann und werde in letzter Zeit nicht selten schräg angeschaut wenn ich in einem Galopptempo Richtung Genossenschaftsgründung und wunderschönem Hof samt Verkaufsgespräch 50 Kilometer von Berlin (also gar nicht soooo weit – man kann da sogar nocht pendeln) erzähle. Jeden Tag gehts einen Schritt weiter, denn wir wollen nicht nur raus aus Berlin und gemeinsam Wohnen, sondern auch Seminare anbieten bzw die schönen Räume hierfür auch vermieten, die anderen möchten Permakultur anbauen, ich möchte eine Pferdeherde, Minikühe und eine kleine Schafherde aufbauen… und mit Kids und Menschen allen Alters arbeiten um zu entstressen … das ganze soll natürlich schön ökologisch umgebaut / ergänzt werden und auf die Dauer meinen Job als Lehrerin runterschrauben können um mich den Tieren und der Arbeit auf dem Hof zu widmen. Der Hof bietet für all das Platz, ist mega schön direkt am Ruppiner See – und trotzdem …. das klingt für viele wie ein Traum den sich niemand zutraut zu leben. Wo ein Traum ist – ist auch Arbeit – und ein Weg der zu gehen ist, aber ?
    Es macht mir Mut zu lesen das es auch andere Menschen gibt die sich auf den Weg machen oder schon längst gemacht haben:)
    Wir werden sicher in den kommenden Monaten eine Website aufbauen … vielleicht magst du in Kontakt mit mir / uns sein? wer weiss… ich freue mich über Erfahrungen aus dieser Richtung!
    Grüße aus Berlin
    Maria

    Antwort
    • 29. Juli 2020 um 12:17
      Permalink

      Liebe Maria, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich finde es großartig, wenn Menschen – so wie Du – Eigeninitiative ergreifen und beginnen innovativ zu gestalten. Die besten “Wohnprojekte” in Wien der letzten Jahrzehnte sind auf diese Weise entstanden. Da wurden Vereine gegründet und die haben dann bis zur Schlüsselübergabe alles verantwortet. Dass seit einigen Jahren ähnliche Initiativen auf dem Land zu beobachten sind, ist natürlich mehr als erfreulich. Denn das Land braucht innovative Geister. Ich wünsch Dir bei Deinem Vorhaben alles, alles Gute und viel Kraft fürs “Dranbleiben”. Barbara

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.