Traum von der eigenen Landwirtschaft wird wahr

Schwarzbergerhof

„Kaufen Sie einen Bauernhof!“ empfahl vor wenigen Jahren der bekannte Investor Jim Rogers. Mit dieser ungewöhnlichen Investmentempfehlung ließ er in der Welt der Wirtschaftsbosse ordentlich aufhorchen. Der oberösterreichische Bauunternehmer Edmund Wall kaufte einen Bauernhof. Nach jahrelanger Aufbauarbeit entstand nun ein Vorzeigebetrieb, der sich vor allem auf ethische Tierhaltung stützt. Weiterlesen

„Ich bin Landwirt und stolz darauf!“

ferkelhebenSpätestens seit seinem Auftritt in der Sendung von Günther Jauch ist Bauer Willi einer sehr breiten Öffentlichkeit bekannt. Auf seiner Plattform Bauer Willi bemüht er sich speziell um den Dialog zu den Verbrauchern, zeigt sich aber auch kritisch den eigenen Berufskollegen gegenüber. So geht er z. B. in seinem Post vom 19. April der Frage nach, wie es denn um die Öffentlichkeitsarbeit der Landwirte aussieht? Weiterlesen

Friedrich mit „dem Bien“ auf dem Ökohof

An_den_Bienenvölkern_am_HeidebienenstandFriedrich Rosenthal ist Veterinär-Student in Berlin. Daneben betreibt er mit seinem Vater und den zwei Geschwistern den Ökohof Fläming. Seine besondere Leidenschaft gilt den Bienen. Warum aus der ursprünglichen Idee des Bioziegenhofs nichts wurde und was die Familie jetzt im Nebenerwerb erwirtschaftet, erzählt Friedrich im folgenden Interview. Weiterlesen

Stadtlandeier auf dem Weg zur Selbstversorgung

DSCN0333Alena, Stefan und ihre Kinder wohnen mitten in Hamburg. Im Garten ihres Mehrgenerationenhauses halten sie Hühner. Sie sind – laut Eigendefinition – Stadtlandeier und bringen das Land in die Stadt. Über die vielen Vorteile der Hühnerhaltung in der City und auch darüber, was die Nachbarn davon halten, lesen Sie im folgenden Interview mit Stefan Kuna-Wagenhuber. Weiterlesen

Genug ernten, um davon leben zu können

markus.3Als Susanne und Markus auf’s Land zogen, wollten sie ein wenig Gemüse anbauen. Mittlerweile träumt Markus davon, täglich auf dem Traktor zu sitzen und soviel zu ernten, um davon leben zu können. Ja, und Susanne teilt Haus und Hof bereits mit zwei Katzen, neun Wachteln und hoffentlich bald auch schon mit Ziegen. Wie schaut ihr Weg von semiautark zum Selbstversorger aus?   Weiterlesen